Berlin 30.08.2019

Fakten:

Berlin 30.08.2019
T4 – Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde

Damit das Blau den Menschen dabei hilft zu verstehen, dass wir alle zusammen gehören.
Nein, das Blau trennt weder das Hintere vor dem Vorderen, noch die Menschen, die sich vor oder hinter dem Blau bewegen – das Blau trennt mich aber auch nicht von der Verantwortung gegenüber dem früheren und dem jetzigen Tun.
Im besten Fall durchschauen wir das Blaue und entdecken das Licht.
Dabei versuchen wir ständig, etwas zu fokussieren, wir suchen Bilder, die womöglich Fragen beantworten.
Hier an diesem fragilen Ort zum Danken an die Helfenden und Gedenken über das Empfindliche, und über das Schwache.

Das Blau schützt unsere Welt. Das wissen wir, deshalb vertrauen wir, alle Menschen dieser Welt, dem Blau in gleicher Art.

Das blaue Licht ist wie eine Zeit, wir können sie nicht aufhalten, einzig, wie wir damit umgehen beschreibt uns.
Verstehen Sie bitte diesen Ort als einen Moment, der ihnen Zeit lässt , trainieren Sie das Hinschauen, trainieren Sie Ihr eigenes nicht Wegschauen!

Schauen Sie im Blauen.
Es ist eine einfache Sache, Sie werden es erleben. Und zugleich ist es eine schier unendliche Angelegenheit.

Das Blau hilft uns allen, seien Sie sich der Welt sicher.

Erleben wir, dass wir für unser Miteinander verantwortlich sind.

Nikolaus Koliusis, 30.08.2019
Es gilt das gesprochene Wort

Gedenkgottesdienst lebensWERT
zur Erinnerung an die Opfer der „Aktion T4“ NS-Patientenmorde

St. Matthäus – Kirche im Kulturforum
Berlin – Tiergarten
30. August 2019, 16 Uhr

Predigt: Bischof Dr. Markus Dröge
Liturgie: Pfarrerin Marion Gardei, Beauftragte der EKBO für Erinnerungskultur; Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Direktor der „Topographie des Terrors“, Generalvikar Pater Manfred Kollig SSCC, Erzbistums Berlin, Pfarrer Hannes Langbein
Saxophon: Valentin Hey

Nikolai B. Forstbauer: Hoffend spiegeln wir uns im Schrecken
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.gedenken-an-ns-euthanasie-morde-hoffend-spiegeln-wir-uns-im-schrecken.40020d23-009a-47ca-8276-371111ac3508.html

© 2019 Nikolaus Koliusis

www.koliusis.de



Arbeiten, Slider