Nikolaus Koliusis, out of focus, galerie mueller-roth, Stuttgart, 24.11.2017 – 26.01.2018



Arbeiten, Slider

out of focus
Nikolaus Koliusis in der Galerie Mueller-Roth

Von Nikolai B. Forstbauer 01. Dezember 2017 – 11:17 Uhr

Am Anfang war die Fotografie, dann die ­Frage nach den Schritten auf dem Weg zum Bild – schließlich das Spiel mit den Materialien Folie und Spiegel, die Erörterung von Begriffen wie Bild, Skulptur und Installation. Und natürlich auch dies: Was war zuerst – das Licht? Der Raum? Das Material?

Künstler der Wahrnehmung

Nikolaus Koliusis ist ein bestechend ­präziser Denker. Ein Künstler, der Wahrnehmung Form und Farbe werden lässt. „Blaubeziehung“ heißt seine aktuelle große Schau im Museum DKM in Duisburg, und das Blau spielt auch jetzt die zentrale Rolle, wenn die Galerie Mueller-Roth offenkundig wieder in die Ausstellungsoffensive geht. Stuttgart tut dies ausgesprochen gut – umso mehr als ­Nikolaus Koliusis den Impuls geschickt nützt, um auf vermeintlich kleiner Fläche sein Folienalphabet auszubreiten.

Räume aus Licht, Material und Bewegung

Mehr denn je geht es dabei um das, was ­dazwischen liegt, um einen Raum aus Licht, Material und Bewegung. Und um das ­Selbstverständnis von Kunst als bildgewordener Poesie. Alles ganz einfach, alles schlicht ­ungeheuerlich. Eine Zumutung. Die uns ermuntert: Blau ist das andere.

Christophstr. 6
70178 Stuttgart
+49 711 649 39 50
Öffnungszeit nach Vereinbarung
www.galerie-mueller-roth.de
art@galerie-mueller-roth.de