Berlin, Gedenken und Gottesdienst für die Opfer der NS-Krankenmorde am 28.8.16



Arbeiten, Slider

Jeder Mensch: ein Abbild Gottes

Gedenken und Gottesdienst für die Opfer der NS-Krankenmorde am 28.8.16

Wir beginnen um 17.30 Uhr mit Blumenniederlegen am Mahnmal T4 – Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde vor der Philharmonie (ehemals Tiergartenstr.4) und gehen dann in die benachbarte St. Matthäus Kirche, wo um 18 Uhr der Gottesdienst  beginnt

Veranstalter: Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Erzbistum Berlin, Stiftung Topographie des Terrors

Mitwirkende: Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland; Dr. Ulrike Kostka, Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin,  Prof. Dr. Andreas Nachama, Rabbiner und Direktor der Stiftung Topographie des Terrors; Nikolaus Koliusis, Künstler und Gestalter des T4 Gedenkortes in Berlin;  Pfr. Christhard-Georg Neubert,  Direktor der Stiftung St. Matthäus; Pf. Lutz Nehk, Beauftragter des Erzbistums Berlin für Erinnerungskultur und Gedenkstättenarbeit; Pfrn. Marion Gardei, Beauftragte für Erinnerungskultur der EKBO; Valentin Heyn ,Saxophon; Lothar Knappe, Orgel